Geldscheine einfacher Prüfen

Im Zuge der „Frustikus“-Verleihung, einem Negativ-Preis für Unbenutzbarkeit, wurde der Geldschein als Gewinner vorgeschlagen.

Die Begründung: Es ist für Laien schwierig, sich alle Sicherheitsmerkmale zu merken. Geldscheine werden daher im Alltag kaum überprüft. Das Problem wird aber wenig beachtet, da positive Ansätze dazu kaum bekannt sind. Das folgende Beispiel ist ein Konzept für einen Geldschein, der die integrierten Sicherheitsmerkmale gestalterisch nutzt und soll weiters zeigen, wie Design und Usability untrennbar miteinander verbunden sind.

Lösungsansätze

  • Sicherheitsmerkmale werden zu Gestaltungselementen
  • Eine Gruppierung nach Testmethoden vereinfacht die Überprüfung
  • Einprägsame Landschaftsbilder verstärken den Wiedererkennungswert, damit können die Sicherheitsmerkmale bildlich erfasst werden.

Skizzierung eines Geldscheines der einfacher zu prüfen ist

Skizzierung eines Geldscheines der einfacher zu prüfen ist (CC)

Die bekanntesten Sicherheitsmerkmale:

SEHEN
1. Sicherheitsfaden („Silberstreif am Horizont“)
2. Durchsichtsregister (Welle)
3. Wasserzeichen (Wassertier)

KIPPEN
4. Perlglanzstreifen
5. Reliefstreifen
6. Hologramm

weiters:
7. Tasten: Brailleschrift
8. optisches Auflösungsvermögen: Microschrift, Siemensstern (in Kombination mit einem adaptierten Winkelkodierer um die Anzahl der schwarz-weißen Elemente überprüfbar zu machen)
9. UV Licht, fluoreszierendes Material

Weiterführende Info:

Ein Gedanke zu „Geldscheine einfacher Prüfen“

Kommentare sind geschlossen.