Buch als Mindmap

Mindmeister mausert sich wie es aussieht … Eine sehr cool Idee finde ich ein Buch als Mindmap darzustellen, wie Dan Taylor es hier macht. Vermute das wirds schon länger geben, aber die Information so aufzubereiten, dass sie quasi nicht linear sondern verknüpft (eben als Mindmap) dargestellt wird, finde ich schon sehr spannend. Mindmaps sollen ja den Vorteil haben, die Kreativität anzusprechen. Sie werden also eigentlich bevorzugt zur Generierung von Ideen, Informationen usw. eingesetzt.

Bereits vorhandenen Inhalt in dieser Weise darzustellen, wird demnach das Gehirn ebenfall besser ansprechen, in dem Fall die Informationen eben leichter zu verarbeiten. Dass sich der Mindmeister-Meister nicht nur auf Bücher sondern auf verschiedene Arten von Informationen (z.b. TED Konferenzen, die Royal Lineage, … ) bezieht und dabei vor allem auf Bilder setzt, finde ich schon sehr nett.

78. interaction design stammtisch

dienstag, 14.6.2011 ab 19:00 uhr

im werkzeugH, 1050 wien, schönbrunnerstr 61 [öffis: u4 pilgramgasse, 14a, 13a, 12a, 59a]

aufgepasst: letzer interaction design stammtisch vor den sommerferien

‚bring 2 folien‘ bzw ideas worth spreading
dh jede/r ist eingeladen bücher, videos und/oder 2 folien über sachen, die sie gerade im bereich interaction design, usability, … beschäftigt, mitzunehmen und vorzustellen.
welche videos + bücher beschäftigen uns zur zeit? beschäftigen uns überhaupt welche?

world usability day 2011
kurzbericht der einzelnen arbeitsgruppen über den derzeitigen planungsstand.

wir freuen uns auf euer kommen

a bienTom

ps: der interaction design stammtisch findet jeden monat am 2. dienstag statt. jede, die sich für die themen interaction design, usability, accessibility, user interface design, … interessiert, ist herzlich eingeladen: wir sind eigentlich ziemlich offen ohne rücksicht auf herkunft, alter, geschlecht odgl — anmeldung ist keine notwendig

pps: es gibt auch eine google-groups mailingliste zum stammtisch